DeFi – Eine umfassende Einführung für Anfänger

Was bedeutet DeFi?

DeFi ist für das Finanzwesen wie

  • Nexflix für das Kabelfernsehn oder
  • Tesla für die Autoindustrie oder
  • Amazon für den Einzelhandel.

Und das Finanzwesen ist das Fundament unsere Gesellschaftsordnung:

  • Kapitalismus kommt von Kapital.

Finanzwesen heißt nicht nur Bank, Börse, sondern auch Versicherung oder sogar Lotterie.

Decentralized Finance, kurz DeFi (deutsch: dezentrale Finanzen), steht für die Transformation von klassischen Finanzkonzepten- und produkten, wie sie aus dem Bankwesen bekannt sind, auf die Blockchain-Technologie. Dabei werden Zwischenhändler wie Banken, Makler oder Versicherungsvertreter vollständig durch Algorithmen und Code ersetzt.

  • Einen Kredit aufnehmen ohne komplizierte Überprüfung der Kreditwürdigkeit und ohne dabei seine Identität Preis zu geben?
  • Zinsen auf Guthaben erwirtschaften während das Geld im Portemonnaie liegt und der Zugriff darauf jederzeit möglich ist?
  • An einer Lotterie teilnehmen, und wenn man nichts gewinnt, seinen Einsatz wiederbekommen?

Das ist mit DeFi schon jetzt möglich.

Eine gute Einführung findest Du auf coin-ratgeber, f5crypto.com oder bankinghub.de.

Vor gut 20 Jahren tauchten die ersten Fintech-Firmen auf. PayPal, später N26, TechRepublic und Robinhood. Mit weniger Personal und mehr Software haben sie Finanzprozesse mit Erfolg effizienter und billiger gemacht.

Aber wie die traditionellen Banken sie sind zentral gesteuerte Institutionen, denen man Vertrauen entgegenbringen muss. Im Prinzip können sie den Zugang zu ihren Dienstleistungen jederzeit verwehren oder beschränken (Stichwort RobinHood/GameStop).
Und garantierte Sicherheit gibt es auch nicht (Stichwort Lehman Brothers Pleite).

Bei DeFi hingegen vertrauen Beteiligte den Stärken der Mathematik und den Algorithmen.

Die Blockchain garantiert Sicherheit. DeFi ist Trustless, Vertrauen ist nicht notwendig. Zugangsbeschränkungen wie Herkunft, Alter, Religion oder Uhrzeit gibt es nicht.

Abbildung 1: Zentralisierte vs. dezentralisierte Finanzprodukte
Abbildung 1: Zentralisierte vs. dezentralisierte Finanzprodukte (Quelle bankinghub.de)

Konzepte um Finanzprodukte auf der Blockchain abzubilden gibt es seit einigen Jahren, das Wort DeFi seit 2 Jahren. So richtig Fahrt hat das Thema aber erst im “Defi Summer” 2020 aufgenommen, das sieht man gut, wieviel Geld in DeFi angelegt wird (oder genauer: Wieviel Crypto-Werte in DeFi-Projekte stecken), zur Zeit 58 Milliarden Dollar mit parabolischem Anstieg seit Juni 2020:

DeFiPulse

Doch DeFi steht noch ganz am Anfang; vergleichbar mit dem Internet in den 90er-Jahren.

Ganz konkret zu den populärsten DeFi-Projekten:

Wichtig: DeFi-Projekte können nicht die Bitcoin Blockchain benutzen, da diese keine “Smart Contracts” unterstützen (also Algorithmen bzw. ausführbarer Code).  DeFi-Projekte nutzen Ethereum oder die Binance Smart Chain.

Lending (Verleihen)

Nutzer verleihen ihre Kryptowährungen und bekommen dafür Zinsen. Beispiele hier.

Borrowing (Leihen)

Nutzer leihen sich Kryptowährungen hinterlegen dafür eine Sicherheit und zahlen Kreditzinsen. In der Regel werden diese Darlehen verwendet um noch mehr Kryptowährungen zu kaufen (Leveraging).

Staking

Anstatt aufwändiges Mining, reicht es beim Staking seine Kryptowährungen dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Es wird im Gegensatz zum Lending also kein Kredit vergeben, sondern lediglich das Netzwerk durch Hinterlegung abgesichert. Als Gegenleistung gibt es Zinserträge in der jeweiligen Kryptowährung. Beispiele hier.

Dezentrale Exchanges (Börsen)

Der Tausch von Kryptowährungen in andere Kryptowährungen erfolgt ohne zentrale Instanz und ohne, dass man die Kontrolle über die Coins aufgibt. Abgekürzt als DEX.

Derivate / Trading

Einige DeFi Anwendungen erlauben es komplizierte Finanzinstrumente abzubilden und damit zu handeln. Dazu zählen Margin Trading, Optionen, Futures, synthethische Assets (auf den Kurs von Aktien wetten) und vieles mehr.

Stable Coins

Stable Coins sollen für Stabilität sorgen. Es sind Abbildungen von weniger schwankungsanfälligen Fiatwährungen wie US-Dollar, Euro oder auch Gold.

Payment

Einige DeFi Applikationen spezialisieren sich auf günstige / schnelle Zahlungsabwicklung.

Decentralized Fund Management (Vermögensverwaltung)

Aktienfonds oder Aktien- oder Rohstoffindexes werden über TokenSets abgebildet (Robo and Social Trading).

Decentralized Insurance (Versicherungen)

Definierte Ereignisse (Tod einer Person, Hacks oder Bugs in Smart Contracts) führen zur Auszahlung des Versicherungsbetrages.

Decentralized Lottery

Der Wetteinsatz aller Teilnehmer wird kurzeitig in DeFi angelegt, diesen Gewinn erhält der Gewinner, alle anderen bekommen den Einsatz zurück.

Yield Farming

Wenn Nutzer zum Beispiel auf Uniswap Ethereum Token gegeneinander tauschen, geht das nur, wenn andere Nutzer diese Liquidität vorher bereitgestellt haben. Für diesen Dienst (und das damit verbundene Risiko), werden sie mit einem Teil der Transaktionsgebühren belohnt. <em>Yield Farming</em> ist die Kunst diese Rendite zu maximieren.

Liquidity Mining

Beim Liquidity Mining werden für die Nutzer einer Defi Applikation Token verteilt, die zu einem späteren Zeitpunkt zu Governance oder Anteilen an den Einnahmen berechtigen. Über die Herausgabe der Token wird sozusagen die Teilnahme an einem Projekt incentiviert. Übertragen auf die alte Welt ist es in etwas das gleiche, wenn man beim Start des Fahrdienstes “Uber” für jede Fahrt einen kleinen Aktienanteil am Unternehmen bekommen hätte.

Problem: Wenn ich auf einer DEX (also einer dezentralen Börse) die Cryptowährung COMP mit ETH kaufen will (tauschen=swap), kann es sein, dass ich zur Orderausführung sehr lange warten muss, da keiner COMP gegen ETH verkaufen will. DeFi-Projekte wie Uniswap oder PancakeSwap lösen das so:

Damit auf der DeFi-Börse genügend Token-Liquidität vorhanden ist, kann der Anleger seine eigenen Tokens in diesen Pool einbringen. Indem ich meine Tokens anderen Investoren zur Verfügung stelle, erhalte ich einen Anteil am Trading-Fee-Ertrag aller Anleger, die auf der DeFi-Börse handeln.

Somit kann ein Anleger, je nach Token (= Cryptowährung), mit einer Jahresrendite von 100% und mehr belohnt werden. Allerdings: 100% Gewinn sind nichts wert, wenn der Token wertlos werden sollte. Jedoch ist der Token eine Art Anteil an dem DeFi-Projekt und kann über das Projekt mitbestimmen (wie Aktionäre, die Anteile an einer Firma halten bei der Hauptversammlung auch mitbestimmen können).

Beispiele auf https://pancakeswap.finance/farms  – siehe COMP-ETH LP (Liquidy Provider) – APY (Jahresrendite) ist nur ein Vergleichswert, da ich nicht 1 Jahr lang die Währungen zur Verfügung stelle.

Yearn.Finance – ein Ertragsoptimierer

Natürlich gibt es auch DeFi-Projekte, die die Suche nach den besten Anlagen automatisieren, z.B.: Yearn.Finance, das Protokoll begann mit einem Entwickler, Andre Cronje, der über DeFi-Kreditprotokolle Ertragsrenditen in stabile Münzen investierte.

Cronje wurde zunehmend frustriert, manuell nach dem besten Ertrag suchen, die Stabilecoins von einem Protokoll zum anderen verschieben und jedes Mal, wenn er diesen Prozess durchführen musste, Gebühren zahlen zu müssen. Mit einem fundierten technischen Hintergrund entwickelte er zusätzlich zu Ethereum ein intelligentes Vertragsprotokoll, das diesen Prozess automatisieren würde – ein Ertragsoptimierer, wenn Sie so wollen.

z.Z. stecken über eine halbe Millarde Dollars in yEarn: https://stats.finance/yearn, der Token von yEarn stieg von $30 im Juli letzten Jahres auf $40.000, eine Vertausendfachung des Wertes ist selbst für Bitcoin Fans unglaublich.

Analog zu Yearn gibt es seit kurzem autofarm.network auf der Binance Blockchain. Binance kann mit niedrigen Gebühren und schneller Ausführung punkten. Yearn und Autofarm sind die Hedgefonds der digitalen Zukunft.

Weitere coole DeFi-Projekte: https://www.curve.fi/ oder https://harvest.finance/.

Ist das alles ein Ponzi- oder Schneeballsystem? Schwer zu sagen, es ist aber weniger ein Schneeballsystem als das traditionelle Bankensystem, da der Unterschied, darin liegt, wer die Gebühren bekommt (die Bank vs. der Nutzer).

Und schon vor 100 Jahren meinte der Autopionier Henry Ford über das traditionelle Bankensystem:

Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh

Der einfache Einstieg

DeFi ist noch im Beta-Status, und noch viel zu kompliziert. Von Nerds für Nerds.
Es gibt aber Firmen, über die das Ganze für Anfänger zugänglicher machen:

 Alexa RankAufrufe/MonatFunding
BlockFi.com4.4003.6 Mil.$158 Mil.
nexo.io11.0007.1 Mil.$53 Mil.
celsius.network19.0001.1 Mil.$93 Mil.

Bsp: nexo.io bietet 10% auf Euro Einlagen, einfach via SEPA-Überweisung, oder 6% auf Gold (PAXG) und Bitcoin.
Gute Übersicht auf https://interest.coinmarketcap.com/ und https://earncryptointerest.com/ (letzteres mit realen Zinsen ohne Boni).

Steuerfalle DeFi

Das Verleihen von Kryptowährungen könnte zu einer Verlängerung der steuerlichen Spekulationsfrist in § 23 Einkommensteuergesetz (EStG) von einem Jahr auf 10 Jahre führen.

Es ist davon auszugehen, dass die Finanzverwaltung das Verleihen als Nutzung der Kryptowährung zu einer Einkunftsquelle nach § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Satz 4 EStG ansieht. Dies hätte zur Konsequenz, dass eine steuerfreie Veräußerung der zum Lending genutzten Kryptowährung erst mit Ablauf von 10 Jahren nach Anschaffung der Kryptowährung möglich ist.

Häufig übersehen wird auch, dass ein Lending auch nach Ablauf der Spekulationsfrist zu einer Verlängerung führt.

Mehr dazu auf https://www.anwalt.de/rechtstipps/steuerfalle-decentralized-finance-uniswap-0x_182742.html oder https://youtu.be/v4znJluRTZQ, oder speziell zu Liquidity Mining und Krypto-Lending. Um seine steuerlich relevanten Einkünfte im Blick zu haben, kann man accointing.com, koinly oder cryptotax nutzen.

Weiterführende Links für den Einstieg

Und hier noch die Links von Marian (syret.de) vom zweiten Vortrag nach dem ersten Vortrag von Alex (neuber.com):

Kryptowährungen kaufen/verkaufen (Börsen):

Software-Wallets (nur für kleine Geldbeträge empfohlen):

Hardware-Wallets:

https://trezor.io/
https://www.ledger.com/
https://shapeshift.com/keepkey

Informiere Dich weiter!

Mein armer Vater sagte oft: »Investieren ist riskant.«

Mein reicher Vater sagte dagegen oft: »Finanziell nicht gebildet zu sein ist riskant.«

Rich Dad, Poor Dad” (Robert Kiyosaki)

Finanzelle Bildung ist wichtig, damit Du nicht zu den Verlierern der nächsten digitalen Disruption wirst. Werde aktiv! Bilde Dich und verdiene Dir damit gleich Deine kostenlosen Cryptos auf Learn and earn oder https://airdrops.io/. Und lies Dir meine Kurzanleitung durch, wie man mit einer Stunde Zeitaufwand 100€ Geld in DeFi Projekten gewinnbringend anlegt.

DeFi – Eine umfassende Einführung für Anfänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.