Kreativbranche ist wichtiger Wirtschaftsfaktor

Die Kreativwirtschaft in Sachsen-Anhalt wächst weiter dynamisch. Laut einem aktuellen Gutachten der Prognos AG stieg der Umsatz der Branche seit 2011 um rund 18% auf insgesamt rund 979 Millionen Euro. Die Zahl der Kreativen legte um 7% auf insgesamt 15.650 zu.

Im bundesdeutschen Vergleich weist Sachsen-Anhalt aber immer noch zu wenige Neugründungen auf. In den Rankings von deutscherstartupmonitor.de und startupdetector.de landet Sachsen-Anhalt stets auf den hinteren Plätzen. Wahrscheinlich gründen die Sachsen-Anhalter lieber gleich im benachbarten Berlin, dem deutschen Hotspot für Startup, Talente und Venture Capital. Startups aus der Hauptstadt erhielten 2019 insgesamt 3,7 Milliarden Euro. Das sind 60% des gesamtdeutschen Wagniskapitals. Dennoch besteht der Vorteil Sachsen-Anhalts nicht nur in der Nähe zu Berlin. Laut Prognos schätzen Startups bei uns:

  • die attraktiven Arbeits- und Lebensverhältnisse sowie
  • Möglichkeiten der beruflichen Selbstverwirklichung (etwa vergleichsweise günstiges Raumangebot und Mietniveau),
  • eine starke Hochschullandschaft und
  • gute Rahmenbedingungen für Gründer.

Laut Gründerszene gibt es jedoch noch weitere wichtige Argumente. So kann man in Sachsen-Anhalt sehr leicht qualifizierte Mitarbeiter finden, Aufmerksamkeit von Medien, Investoren und Politik gewinnen oder öffentliche Förderung erhalten. Das sich dafür sogar ein Umzug nach Sachsen-Anhalt lohnt, zeigen Lawio, VISARIGHT (beide von Berlin nach Magdeburg mit Förderung in 7-stelliger Höhe) und die Frischemanufaktur (von München nach Halle, Förderung: 350.000 Euro). Die landeseigenen, von bmp Ventures verwalteten IBG-Fonds investieren jährlich über 20 Mio. Euro in hiesige Startups.

Zusätzlich gibt es Förderprogramme wie Digital Creativity und Digital Innovation in Millionenhöhe. Eine Liste der damit geförderten Vorhaben und deren Förderhöhe gibt es hier.

Laut Prognos-Studie fehlen noch branchenübergreifende Kooperationsmöglichkeiten. Mittlerweile bieten aber Gründertreffs, der monatlichen Webmontag, Business Lounge, Startup Safari eine gute Gelegenheit, die Web- und Kreativszene in lockerer Atmosphäre kennen zu lernen.

Kreativbranche ist wichtiger Wirtschaftsfaktor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.